06. Mai 2019
Manche Revolutionen finden ohne dich statt. Andere, die du bräuchtest, vielleicht nie. Und manche, die du dir wünschst, würden dich vielleicht nur verwirren.

04. Mai 2019
Jetzt möchte ich Ossian lesen. All die traurig-schönen Gesänge Ossians, der mit seiner Harfe die Vergangenheit heraufbeschwört. Die Entstehungsgeschichte dieses Werkes ist die wahrscheinlich schillernste der Literatur-geschichte. Nach langem langem Suchen, hab ich eine erschwingliche sehr alte Ausgabe des seltenen Werkes gefunden und werde sie nun nochmal lesen und die merkwürdige Welt um uns herum, für ein paar Stunden vergessen.

30. April 2019
Abtauchen in die Phantasie. Manchmal, um vor der Welt zu fliehen, manchmal, um sie zu verstehen.

29. April 2019
Wie schön es ist jemanden zu beobachten, der gerade in seine Träume, Hoffnungen und Wünsche hineinblickt.

28. April 2019
Der Himmel ist blau, die Sonne ist gelb. Mischt man Blau mit Gelb, bekommt man Grün ... die Farbe der Natur.

28. April 2019
All unsere Kunst und Kultur war immer nur ein Abbild der Wirklichkeit, die uns umgibt. Vielleicht hätte man sich mehr für die Wirklichkeit, die auf unser Verhalten reagiert, und nicht so sehr für ihre Abbilder und Idealdarstellungen interessieren sollen. Warum diese Umwege?

26. April 2019
Veränderung, und zwar radikal. Bis uns die Vergangenheit nur noch so vorkommt wie ein Geist. Was wird das für eine Befreiung sein. So schwer wäre es gar nicht. Hinterher fragt man sich immer: Wie konnte man nur so leben?

26. April 2019
Ich liebte Dich sehr. Im Winter warst Du mein Sommer. Im Sommer warst Du mein Meer.

26. April 2019
Hier sind alle Felder bunt. Los! Setzen wir uns auf einen Berg, trinken Kaffee und warten bis es Abend wird.

Mehr anzeigen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.