Revolution!

 

Der Anfall in der Uni

 

Der nächste Tag in der Uni war dann ganz schlimm. Ich saß in der Vorlesung, als auf einmal alles zu leuchten anfing. Ich griff sofort zu meinem Portemonnaie, um die Notfalltablette zu nehmen, doch es war zu spät.

Als ich wieder aufwachte, war ich bereits im Krankenhaus.

"Sie hatten einen schweren epileptischen Anfall“, sagte der Arzt.

Ich versuchte mich zu sammeln und erinnerte mich vage daran, dass es in der Uni passiert war.

Und das war der größte Alptraum für mich. Wenn es zu Hause oder in der Stadt passiert wäre, wäre alles egal gewesen, aber ausgerechnet in der Uni! Mein Herz begann zu rasen und ich wusste überhaupt nicht, was ich jetzt tun sollte.

Auf einmal wussten alle Bescheid. Ich hoffte noch kurz, dass ich den Anfall nicht vielleicht doch in der Stadt und auf dem Weg zur Uni bekommen hatte und dass ich da irgendetwas vermischte. Doch es war in der Uni passiert, es war in der Uni, es war in der Uni.

 

 

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.